Preis: 700 EUR
Neupreis: 6.500 EUR – vor 13 Jahren
Quelle: http://audiomarkt.de/_markt/item.php?id=5273511142&

Elektrostaten gelten ja als ein Konstruktionsprinzip, das Partnerinnen-freundliche Optik (flach, durchsichtig, trägt nicht auf) mit herrlichem Klang kombinieren, so sie sich in ihrer Umgebung auch wohlfühlen. Soll heißen: die Aufstellung ist nicht ganz unkritisch. Mir ist ein Bericht in Erinnerung, wo sich auch Martin Logans – M.L. baut ja DIE Elektrostaten schlechthin - nach der Übersiedlung in eine begrenztere Umgebung derart beleidigt benommen haben, dass es mit der ganzen Luftigkeit im Sound völlig vorbei war…

Insofern gibt’s im Wesentlichen zwei Möglichkeiten: die Boxen vom Händler nachhause schleppen, ausprobieren, und dann – faiererweise – auch beim Händler kaufen, was bei Neupreisen über 4.000 EUR dann echte Überzeugung verlangt.

Oder: ein Superschnäppchen wie dieses nehmen. Um 700 EUR Paarpreis (!) gibt’s hier ehemalige Top-Elektrostaten von Martin Logan – hervorragende Tests in Audio 7/1998 (Referenzklasse, 5 Ohren, 100 Punkte Luftigkeit) und Stereo 1/1997 (Exzellent). 181cm Höhe und 41kg pro Lautsprecher verdeutlichten, dass es sich hier nicht um Einstiegsvarianten handelt. Über Bi-Wiring kann der (konventionelle) 31cm-Bass getrennt angesteuert werden.

Der sehr günstige Preis wird mit einer gebrochenen, aber wieder stabil verleimten Seitenfront (auf einer Box) begründet. Nur – sehen wir es realistisch: welche Lautsprecher gibt der Markt für 350 EUR / Stück denn her? Viel schiefgehen kann hier nicht. Und falls sich die Logans bei Ihnen zuhause nicht wohlfühlen, dürfte einem Weiterverkauf auch nicht viel im Wege stehen. Ob ich mich dann gleich mal vorab bewerben sollte? So für 500 EUR… ;-)